Mutscher Heizungsbau • Diesterwegstraße 1 • 02627 Hochkirch
Telefon: (035 939) 830 08
Mutschner heizungsbau
Heizungsbau



Solaranlagen

 

Solar

Umwelt schonen mit solider und langlebiger Technik

Weishaupt Solarsysteme sind die ideale Ergänzung zu Weishaupt Heizsystemen. Beide sind perfekt aufeinander abgestimmt und gleichermaßen solide und langlebig. Die Anschaffung solcher Systeme macht sich in mehrfacher Hinsicht bezahlt.

Für jedes Dach die richtige Lösung!




Wärme auf VorratAusgezeichnete Material- und Verarbeitungsqualität für lange Haltbarkeit.
Mit Weishaupt Kollektoren ist man in jedem Fall auf der sicheren Seite.
Hochwertige Materialien und eine sorgfältige Verarbeitung sind die Gewähr für eine lange Nutzungsdauer. Die Konstruktion ist unempfindlich und auf Wind und Wetter ausgelegt. Das spezielle Solarglas ist sogar begehbar.


Positive Ökobilanz
Wesentliches Kriterium bei der Auswahl aller Materialien war eine positive Ökobilanz unserer Solarkollektoren.

  • Der Absorber ist durch seine hochselektive Beschichtung besonders effizient. Der Energieaufwand zur Herstellung der Kollektoren hat sich nach wenigen Jahren amortisiert.
  • Weishaupt Kollektoren sind vollständig recycelbar. Sie enthalten kein Silikon und die Wärmedämmung ist frei von Bindemitteln.
  • Mit der drehzahlgeregelten Pumpe der Solararmatur wird der Energiebedarf reduziert, darüber hinaus wird in Verbindung  mit dem Regler (WRSol) der Solarertrag optimiert. Lediglich 2 % der gewonnenen Sonnenenergie wird für die elektrische Leistung der Solarpumpe benötigt.



Das Komfort-Wärmedepot

Planung einer Solar Kollektoranlage

Neben der Planung einer Solar Kollektoranlage muss insbesondere die wirksame Speicherung und die optimale Verteilung des Energieertrages bedacht werden. Denn für den solaren Ertrag sind nicht alleine die Kollektoren, sondern das Gesamtsystem ausschlaggebend.

Was sollte man bei der Auswahl eines Combi-Speichers beachten?

  • Das System sollte neben einer langen Nutzungsdauer hohe Betriebssicherheit garantieren. Ein Verzicht auf mechanische Bauteile ist dafür von Vorteil.
  • Ungewünschte Wärmezirkulation im Bereich der Wasseranschlüsse sollte wirksam unterbunden werden.
  • Eine präzise Einschichtung des Solarertrages ist außerordentlich wichtig, da sie die Wirtschaftlichkeit des Gesamtsystems verbessert.
  • Die Wärmedämmung muss von besonders hoher Qualität sein, um die kostbare Wärme möglichst lange zu bewahren – damit die Anlage auch noch funktioniert, wenn die Sonne einmal nicht scheint.
  • Die Einbindung anderer Wärmequellen (z. B. Holzfeuerung) sollte möglich sein.
  • Die Warmwasserleistung hat hohen Komfortansprüchen zu genügen.
  • Neben einem ansprechenden Erscheinungsbild ist auch ein geringer Stellflächenbedarf von Vorteil. Energiefluss – ca. 30 % des gesamten jährlichen Energiebedarfs liefert die Sonne.

 

  14389 Besucher seit April 2006.